Stendal – Pressemitteilung Nr.: 319/2017 Stendal, den 12. November 2017

 

Polizeimeldung Polizeirevier Stendal

Teilnahme am Straßenverkehr ohne Genehmigungen

Hansestadt Stendal, Lucas-Cranach-Straße
Freitag, 10.11.2017, 23:28 Uhr

Die Polizei Stendal stellte im Rahmen einer Kontrolle einen Pkw Volkswagen fest, welcher im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten und kontrolliert werden sollte. Bei Erkennen der Polizei versuchte der Fahrzeugführer, sich der Kontrolle zu entziehen. In der Lucas-Cranach-Straße konnte der Fahrzeugführer mit seinem Pkw gestoppt werden. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 37-jährige Stendaler nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die am Pkw angebrachten Kennzeichentafeln gehörten ebenfalls nicht zum Pkw, welcher seit geraumer Zeit nicht mehr für den Straßenverkehr zugelassen ist.
Die angebrachten Kennzeichentafeln wurden sichergestellt, gegen den Fahrzeugführer wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Verkehrsunfälle

Verkehrsunfall mit Sachschaden
Bundesstraße 188, Kreuzung Vinzelberg
Samstag, 11.11.2017, 05:28 Uhr

Ein 64-jähriger Fahrer eines VW befuhr den Kreuzungsbereich aus Richtung Vinzelberg und hatte die Absicht, nach links in Richtung Gardelegen abzubiegen. Zum gleichen Zeitpunkt kam eine 41-jährige Fahrzeugführerin aus Richtung Kläden und hatte die Absicht, die Kreuzung zum Weiterfahrt in Richtung Vinzelberg zu überqueren. Im Bereich der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei an beiden Fahrzeugen nicht unerheblicher Sachschaden entstand. Die eingesetzten Polizeibeamten nahmen den Verkehrsunfall auf, registrierten den Unfallhergang und die Spuren. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß zum Glück niemand.

Verkehrsunfall mit Personenschaden
Bundesstraße 189, Seehausen – Wittenberge
Samstag, 11.11.2017, 19:20 Uhr

Ein 49-jähriger Fahrer eines Pkw Ford befuhr die Bundesstraße 189 aus Richtung Seehausen kommend in Richtung Wittenberge. Kurz vor der Elbbrücke kam der Fahrzeugführer, aus bislang unbekannten Gründen, nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug und blieb neben der Fahrbahn, auf dem Dach liegend, zum Stehen. Durch das Unfallgeschehen verletzten sich der Fahrzeugführer und seine 60-jährige Beifahrerin, so dass sie durch die Rettungskräfte in das Krankenhaus nach Perleberg verbracht wurden. Neben den Polizeikräften befanden sich auch 1 Notarzt und Rettungskräfte aus Brandenburg, sowie die Feuerwehren aus Wittenberge und Seehausen im Einsatz. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Kriminalitätsgeschehen

Handtaschenraub
Hansestadt Stendal, Bebel-Park, Ostwall
Samstag, 11.11.2017, 10:50 Uhr

Eine 75-jährige Frau aus Stendal wurde zur Tatzeit Opfer einer Gewaltstraftat. Die Geschädigte gab an, dass sie aus der Fabrikstraße kommend im Bebelpark am Schwanenteich unterwegs gewesen sei. Auf Höhe des Schwanenteiches bemerkte sie einen Mann, welcher auf einer Bank gesessen habe. Als sie diesen passierte, sei dieser aufgesprungen und habe die Geschädigte von hinten zu Boden gestoßen und ihre braune Handtasche entwendet, welche sich in dem Korb in ihrem mitgeführten Rollator befunden habe. In der Handtasche befanden sich Bargeld, Ausweisdokumente sowie ihr Wohnungsschlüssel. Durch eine Zeugin wurde die Geschädigte auf dem Boden liegend aufgefunden und umgehend Rettungskräfte und Polizei hinzugezogen. Eine weitere Zeugin beschrieb den Mann folgend:
-Ca. 40-45 Jahre, stämmige Statur, etwa 1,80 m groß
-schwarze Winterjacke mit jeweils 2 weißen Streifen seitlich und vorne, schwarze Wollmütze
-graue Jogginghose
Der Mann sei nach der Tat fußläufig in Richtung Bruchweg gegangen.

Im Zuge dessen sucht die Polizei nach weiteren Zeugen. Wer kann Angaben zu auffälligen Personen zu der Zeit, im Bereich des Schwanenteiches machen. Hinweise nimmt das Polizeirevier Stendal unter 03931/6850 entgegen.

Sachbeschädigung
Hansestadt Stendal, Kornmarkt
Tatzeit: Donnerstag, 09.11.2017, 23:30 Uhr zum Freitag, 10.11.2017, 10:00 Uhr

Während der Tatzeit wurden durch unbekannte Personen von einem weißen Pkw, welcher im Kornmarkt abgeparkt stand, alle 4 Reifen zerstört. Der Pkw stand in einer Parkfläche auf Höhe Kornmarkt 1. Am Samstag, 11.11.2017, zwischen 13 Uhr und 17:30 Uhr, kam es zu einem weiteren, gleichgelagerten Vorfall im Innenhof selbiger Anschrift. Dort wurden von einem dunklen Pkw ebenfalls alle 4 Reifen zerstört.
Die Polizei sucht nach Zeugen, welche zu den Zeiten Personen bemerkt haben, welche sich in der Nähe der Pkw aufhielten und sich verdächtig an dem Pkw zu schaffen machten.
Hinweise nimmt das Polizeirevier Stendal unter 03931/6850 entgegen.

Mit freundlichen Grüßen

Dirk Marscheider
-Polizeioberkommissar-
Leitender Einsatzbeamter vom Dienst

Polizeirevier Stendal
Uchtewall 3
39576 Stendal
Tel: 03931-685-293 / 7113-293
Fax: 03931-685-290 / 7113-290
E-Mail: dirk.marscheider@polizei.sachsen-anhalt.de
 

 

Impressum:

Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord – PRev. Stendal – Pressestelle Uchtewall 3 39576 Stendal Tel: +49 3931 685 198 Fax: +49 3931 685 190 Mail: bpa.prev-sdl@polizei.sachsen-anhalt.de

(Visited 3 times, 1 visits today)
Updated: 12. November 2017 — 14:27