Polizei-Presse-News.de

Aktuelle Feuerwehr und Polizeiberichte

Jerichower Land – Pressemitteilung Nr.: 370/2017 Burg, den 21. November 2017

Polizeimeldung Polizeirevier Jerichower Land

Genthin
Pkw entwendet
Im Laufe des gestrigen Tages wurde vom Parkplatz am Bahnhof ein weißer Mazda CX5 entwendet. Der Besitzer des Pkw stellte am Montagmorgen seinen Mazda auf dem Parkplatz ab und fuhr mit der Bahn zur Arbeit. Als er dann am Nachmittag wieder zurückkam, musste er den Verlust seines Wagens feststellen. Eine Fahndung nach dem Fahrzeug wurde sofort eingeleitet.

Möckern OT Loburg
Vor der Polizei geflüchtet
Am gestrigen Abend wollten Polizeibeamte einen Opel Corsa im Kalitzer Weg kontrollieren. Mittels Anhaltesignal und Blaulicht sollte dem Fahrzeugführer kenntlich gemacht werden, dass er kontrolliert werden soll. Doch dies schien den Fahrer nicht zu interessieren. Vielmehr gab er Gas und fuhr entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung den Wiesengrund entlang zur Springreite und dann Richtung Markt. Die Polizeibeamten, nun auch mit Martinshorn hinterher, konnten dann das Fahrzeug am Markt stoppen.
Der 36-jährige Fahrzeugführer gab den Polizeibeamten gleich zu verstehen, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und das Fahrzeug nicht zugelassen seien. Eine Abfrage in den polizeilichen Recherchesystemen bestätigte diese Angaben. Am Pkw waren Kennzeichen angebracht, auf denen die Zulassungsplaketten nachträglich aufgebracht wurden.
Der Pkw verblieb vor Ort.
Gegen den Fahrzeugführer wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung, Kennzeichenmissbrauch und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt.

Möckern OT Zeppernick
Unter Alkohol
Auf der B246 kurz vor Zeppernick wurde gestern Abend ein Opel festgestellt, der eine unsichere Fahrweise aufwies. Deshalb entschieden sich die dahinter fahrenden Polizeibeamten, diesen Pkw zu kontrollieren. Am Steuer saß ein 38 Jähriger, bei dem die Polizeibeamten sofort Atemalkohol rochen. Ein Test ergab 1,1 Promille.
Der Fahrer wurde ins Krankenhaus zur Blutprobenentnahme verbracht, sein Führerschein sichergestellt und Strafanzeige erstattet. Der Mann darf nun die nächste Zeit kein fahrerlaubnispflichtiges Fahrzeug führen.

Möckern OT Friedensau
Übeltäter am Werk
Die Polizei wurde heute Morgen zu einem Einbruch in die Kita gerufen. Unbekannte haben sich im Zeitraum gestern von 17:30 Uhr bis heute 7:00 Uhr gewaltsamen Zutritt in die Räumlichkeiten verschafft. Dazu wurde ein Fenster des Objektes aufgehebelt. Der oder die Täter betraten sämtliche Räume, entwendet wurde offensichtlich nichts.

Relativ zeitnah wurde die Polizei auch über Einbrüche ins Seniorenheim und in die Schule des Ortes informiert. Die Taten müssen im selben Zeitraum verübt worden sein.
Unbekannte Täter sind durch Aufhebeln eines Fensters in den Versorgungsbereich des Heimes gelangt. Hier wurden durch den oder die Täter die Küche, Wäscherei und Büros aufgesucht. Eine Geldkassette mit bislang unbekanntem Inhalt wurde entwendet.
In der Schule wurde durch den oder die Täter eine Bürotür mit brachialer Gewalt geöffnet und auch hier eine Geldkassette mitgenommen.
Die Kriminalpolizei suchte alle Tatorte auf und sicherte Spuren. Es ist davon auszugehen, dass die Taten im Zusammenhang stehen.

Gommern OT Menz
Einbruch in Wohnhaus
Gestern Abend wurde die Polizei zu einem Einbruch in einem Wohnhaus im Birkenweg gerufen. Unbekannte Täter sind hier über die aufgehebelte Terrassentür, auf der Rückseite des Hauses, in das Wohnhaus gelangt. Selbst der heruntergelassene Rollladen an der Tür hinderte nicht. Der oder die Täter erbeuteten diversen Schmuck und mehrere hundert Euro Bargeld.
Der oder die Täter müssen im Zeitraum von 15:30 Uhr bis 18:30 Uhr eingebrochen sein.
Ist Anwohnern an diesem Tage etwas oder jemand Ungewöhnliches aufgefallen, so bittet die Polizei um Hinweise (03921/920-0).

Genthin
Wildunfall
Heute Morgen stieß die Fahrerin eine Opels auf der K1205 zwischen Hagen und Genthin mit einem Reh zusammen. Das Reh verendete am Unfallort. Am Opel entstand Sachschaden.

Impressum:

Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord
PRev Jerichower Land
Pressestelle
Bahnhofstraße 29 b
39288 Burg
Tel: +49 3921 920 198
Fax: +49 3921 920 304
Mail: falko.grabowski@polizei.sachsen-anhalt.de

(Visited 3 times, 1 visits today)
Updated: 21. November 2017 — 12:36
www.polizei-presse-news.de © 2017 Frontier Theme
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.