SE: Elmshorn – Festnahmen nach Einbruch

Bad Segeberg (ots) – Die Polizei hat am vergangenen Montag zwei Personen nach einem Einbruch in ein Reifenlager in Elmshorn festgenommen. Die beiden Tatverdächtigen befinden sich seither in Haft.

Gegen 00:45 Uhr des Nachts fiel einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Elmshorns ein Kleintransporter mit Hamburger Kennzeichen in der Innenstadt auf. Die Beamten entschlossen sich, das Fahrzeug zu kontrollieren und stoppten es zunächst im Bereich der Hamburger Straße. Doch ehe die Polizisten den Fahrzeugführer der Kontrolle unterziehen konnten, beschleunigte der Fahrer den Transporter und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit stadtauswärts.

In der Wittenberger Straße stoppte der Mann abrupt und konnte sich zunächst fußläufig auf ein Wiesengelände und anschließend schwimmend durch ein angrenzendes Gewässer dem Zugriff durch die hinterhereilenden Polizeibeamten entziehen.

Im zurückgelassenen Kleintransporter stellte die Polizei eine Vielzahl an entwendeten Reifensätzen sicher, welche aus einem vorherigen Einbruch in ein Elmshorner Reifenlager stammen.

Die Polizei leitete umgehend eine intensive Fahndung mit mehreren Streifenwagen sowie Diensthunden ein und nahm nur kurze Zeit später zwei Tatverdächtige auf einem Fahrrad fest. Bei den Männern handelt es sich rumänische Staatsangehörige im Alter von 25 und 26 Jahren. Beide trugen zum Zeitpunkt ihrer Festnahme durchnässte Kleidung. Ein bei der vorangegangenen Flucht verlorengegangener Schuh konnte schnell einem Tatverdächtigen zugeordnet werden.

Im Zuge der weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen konnte der dringende Tatverdacht erhärtet werden. Einer der Männer war vor kurzem bereits wegen einer ähnlich gelagerten Tat in Hamburg zu einer Freiheitsstrafe verurteilt worden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Itzehoe erließ das Amtsgericht Itzehoe jeweils einen Haftbefehl gegen die nicht in Deutschland wohnhaften Tatverdächtigen.

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Nico Möller
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0160-3619378
E-Mail: Nico.Moeller@polizei.landsh.de

(Visited 2 times, 1 visits today)
Updated: 22. November 2017 — 17:34