ME: Ehepaar mit Messer bedroht – Langenfeld-

Mettmann (ots) – Am 10.12.2017, gegen 00:05 Uhr, kam es in Langenfeld auf der Richrather Straße zu einem versuchten Raubdelikt. Eine 31-jährige Langenfelderin kam mit ihrem 30-jährigen Ehemann von einem Winterspaziergang nach Hause. Als sie sich vor ihrer Haustür befanden, kam vom anliegenden Garagenhof eine männliche Person unvermittelt auf sie zu und sprach sie mit den Worten: „Kohle raus!“ an. Die Person bedrohte sie mit einem ca. 12 cm langen Messer. Als das Langenfelder Ehepaar laut um Hilfe rief, ergriff der Täter die Flucht und rannte ohne Beute in Richtung Kopernikus-Realschule/Immigrather Straße davon. Eine weitere männliche Person wurde von dem Ehepaar im Hintergrund des Geschehens am Garagenhof erkannt. Auch diese Person flüchtete in Richtung Kopernikus- Realschule. Der Täter mit Messer konnte wie folgt beschrieben werden:

– männlich, ca. 23 Jahre alt
– ca. 158 cm groß und von schmaler Statur
– schmales, ovales Gesicht mit runden Augen und etwas dunklerer
Hautfarbe
– Schal vor dem Gesicht und schwarze Mütze
– schwarzer Pullover
– schwarze Turnschuhe mit weißem Strich am Sohlenabschluss
– Sprache: deutsch
Die andere Person konnte aufgrund der Dunkelheit nicht beschrieben werden. Eine sofort eingeleitete polizeiliche Fahndung nach den Tätern verlief ohne Erfolg. Die weitere Bearbeitung übernimmt das Kriminalkommissariat Süd der Kreispolizeibehörde Mettmann. Sachdienliche Hinweise die mit dieser Tat in Zusammenhang stehen könnten nimmt die Polizei Langenfeld, Telefon 02104/982-6310, zu jeder Zeit entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

(Visited 6 times, 1 visits today)
Menü schließen
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.