Polizeirevier Stendal – Pressemitteilung Nr.: 224/2018 Stendal, den 5. August 2018 Polizeimeldung Polizeirevier Stendal

Krad-Fahrer auf der B 189 tödlich verunglückt

05.08.2018, 12:35 Uhr

B 189 – aus Richtung Osterburg, in Richtung Magdeburg, Höhe Abzweig Stendal/Borstel

Eine 68-jährige Opel-Fahrerin aus Chemnitz befuhr mit ihrem PKW die B 189 aus Richtung Osterburg in Richtung Magdeburg. Ein 40-jähriger Krad-Fahrer aus Dresden befuhr mit seiner BMW die B 189 in entgegengesetzter Richtung. Hinter dem Abzweig Stendal/Borstel geriet Opel-Fahrerin auf gerader Strecke aus bislang unbekannter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn.

Der Krad-Fahrer bremste sein Krad noch ab, konnte aber einen Frontalzusammenstoß nicht mehr verhindern. Nach dem Aufprall wurde das Krad vom PKW mitgeschliffen. In Folge dessen traten aus dem Krad Betriebsstoffe aus, die sich auf Grund der Reibungshitze entzündeten und der Tank des Krades explodierte.

Der Krad-Fahrer wurde auf den Seitenstreifen geschleudert und kam dort zum Liegen. Er verstarb wenig später noch am Unfallort an den schweren Verletzungen. Die Opel-Fahrerin und ihr 70-jähriger Beifahrer erlitten einen Schock, sie wurden in ein Krankenhaus stationär aufgenommen.

Der PKW Opel und Teile des Motorrades kam auf einen angrenzenden Acker zum Stehen. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden von insgesamt ca. 18.000 Euro.

Impressum:

Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord – PRev. Stendal – Pressestelle Uchtewall 3 39576 Stendal Tel: +49 3931 685 198 Fax: +49 3931 685 190 Mail: bpa.prev-sdl@polizei.sachsen-anhalt.de

(Visited 1.196 times, 1 visits today)
Menü schließen
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.