Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld - Pressemitteilung Nr.: 133/2020 Köthen, den 4. Juni 2020

Antworten
Benutzeravatar
Univers
Site Admin
Beiträge: 190
Registriert: Freitag 19. April 2019, 04:55

Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld - Pressemitteilung Nr.: 133/2020 Köthen, den 4. Juni 2020

Beitrag von Univers » Donnerstag 4. Juni 2020, 20:44

Verkehrslage


In Bitterfeld-Wolfen ereignete sich am 03.06.2020 ein Verkehrsunfall. Eine 60-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda befuhr die Leipziger Straße und hatte die Absicht, nach rechts in die Kirchstraße abzubiegen. Eine 24- jährige Fahrerin eines Pkw Seat wartete verkehrsbedingt an der Einmündung zur Leipziger Straße, um auf diese aufzufahren. Während des Abbiegens kollidierte die Fahrerin des Pkw Skoda mit dem wartenden Pkw Seat. Anschließend entfernte sich die 60 Jährige mit ihrem Kraftfahrzeug unerlaubt vom Unfallort. Sie konnte kurze Zeit später ermittelt werden. Während der polizeilichen Maßnahmen stellten die Beamten bei der Fahrerin des Pkw Skoda starken Atemalkoholgeruch fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,6 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.





In Weißandt-Gölzau kam es am 03.06.2020 gegen 15:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 32-jähriger Fahrer eines Pkw Renault und ein 18-jähriger Fahrer eines Pkw VW befuhren das Tankstellengelände in der Lindenstraße. Hierbei kam es zur Kollision der Fahrzeuge. An beiden Kfz entstand Sachschaden. Während der Verkehrsunfallaufnahme wurde unter anderem die Verkehrstüchtigkeit der Fahrzeugführer überprüft. Der 32-jährige Fahrer wurde einem Drogenschnelltest unterzogen, da die Pupillenreaktion des Kraftfahrzeugführers auffällig war. Der Schnelltest ergab ein positives Ergebnis. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.





In Friedersdorf ereignete sich am 03.06.2020 gegen 17:10 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine 57-jährige Fahrerin eines Pkw Hyundai befuhr in einer Kolonne die Muldensteiner Straße in Richtung Bitterfeld. Ein 79-jähriger Fahrer eines Pkw Ford wartete an der Einmündung Am Stausee mit der Absicht, nach links in die Muldensteiner Straße abzubiegen. Hierbei kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro.


Am 03.06.2020 kam es gegen 22:20 Uhr in Bitterfeld-Wolfen zu einem Verkehrsunfall. Ein 34-jähriger Fahrer eines Pkw befuhr das Gelände einer Tankstelle in der Bismarckstraße und beschädigte beim Aussteigen einen anderen Pkw, welcher sich auf dem Tankstellengelände befand. Während der Verkehrsunfallaufnahme stellten die Polizeibeamten bei dem 34 Jährigen Atemalkoholgeruch fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.


Kriminalitätslage


Sachbeschädigung

In Reppichau, Flurstraße beschädigten unbekannte Täter im Zeitraum vom 02.06.2020 bis zum 03.06.2020 eine Fensterscheibe des Feuerwehrgebäudes und ein Einsatzfahrzeug. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 500 Euro beziffert.





Einbruch in Pumpenhaus

In Zerbst drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 28.05.2020 bis zum 04.06.2020 gewaltsam in ein Pumpenhaus am Max-Sens-Platz ein. Die Täter entwendeten unter anderem Scheinwerfer. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 400 Euro geschätzt.





Auffinden von Diebesgut

Nach Zeugenhinweisen überprüften Polizeibeamte des Polizeireviers Anhalt-Bitterfeld am 03.06.2020 ein Gartengrundstück in einer Gartensparte in Köthen. Bereits im sichtbaren Außenbereich des Gartens konnten Gegenstände festgestellt werden, welche Diebstahlshandlungen der vergangenen Wochen zugeordnet werden konnte. Der Nutzer des Gartens, ein 40-jähriger Köthener, wurde vor Ort angetroffen und bei einer Durchsuchung umfangreiches Diebesgut sichergestellt. Dabei konnten Hinweise auf einen weiteren Täter, ebenfalls ein 40-Jähriger aus Köthen, erlangt werden. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten zum Auffinden und zur Festnahme dieser Person. Bei der Person wurde ein offenbar gestohlenes Fahrrad sowie eine geringe Menge an Betäubungsmitteln aufgefunden. Es wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Hehlerei und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Teile des Diebesgutes konnten bereits an die Eigentümer herausgegeben werden. Der Wert des derzeit aufgefundenen Diebesgutes liegt im fünfstelligen Bereich. Ein Haftantrag wurde gegen die festgenommene Person gestellt und Haftbefehl erlassen.



Impressum:

Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld Pressestelle Friedrich-Ebert-Strasse 39 06366 Köthen Tel: (03496) 426-0 Fax: (03496) 426-210 Mail: za.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de



Antworten