Mansfeld-Südharz - Pressemitteilung Nr.: 116/2020 Halle, den 4. Juni 2020

Antworten
Benutzeravatar
Univers
Site Admin
Beiträge: 190
Registriert: Freitag 19. April 2019, 04:55

Mansfeld-Südharz - Pressemitteilung Nr.: 116/2020 Halle, den 4. Juni 2020

Beitrag von Univers » Donnerstag 4. Juni 2020, 20:53

Sangerhausen, Bedrohung durch Untermieter



Gegen 22:00 Uhr wurde eine 34-jährige Geschädigte durch einen in der Wohnung unter ihr wohnenden 57-jährigen Beschuldigten grundlos mit Worten beleidigt und bedroht. Dabei teilte die Geschädigte mit, dass der Beschuldigte zunächst vor ihrer Wohnungstür stand und dann die Drohungen von seinem Balkon aus in Richtung der Wohnung der Geschädigten aussprach.

Die Polizei hat die Ermittlungen gegen den Beschuldigten eingeleitet.



Eisleben, Einbruch in Keller



In den Nachtstunden brachen unbekannte Täter in einen Kellerraum in der Johann- Agricola- Straße ein und entwendeten nach erstem Anschein nach zwei Fahrradreifen mit Felge. Ob weitere Gegenstände entwendet wurden, konnte durch den Geschädigten nicht gesagt werden.



Niederröblingen, Dieseldiebstahl aus LKW



Am heutigen Morgen stellte ein LKW- Fahrer fest, dass unbekannte Täter in den Nachstunden ca. 90 Liter Dieselkraftstoff aus seinem LKW entwendet hatten. Die Täter hatten leichtes Spiel, denn der Tankdeckel war nicht verschlossen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 100,-€.



Roßla, Hausfriedensbruch in Getreidelager



Durch eine Mitarbeiterin eines landwirtschaftlichen Betriebes wurde bekannt, dass sie bei Instagram Bilder gesehen hatte, welche Aufnahmen von Personen zeigen, welche von einem ca. 20 Meter hohen Silo aus die Ortslage Roßla fotografierten. Die Täter sind leider nicht auf den Bildern zu sehen.

Hierbei sind die Täter vermutlich über die Umzäunung des Betriebes gestiegen und dann auf die Silos geklettert.

Was als Scherz oder Kick klingt, ist eine ziemlich gefährliche Angelegenheit. Ein Sturz von den Silos kann zu schwerwiegenden Verletzungen oder zum Tod führen. Es wird darauf hingewiesen, dringend von solchen waghalsigen Experimenten abzusehen, da ein falscher Schritt schwere Folgen nach sich ziehen können.

Ermittlungen diesbezüglich wurden eingeleitet.





Erdeborn, Beim Rückwärtsfahren Straßengeländer übersehen



Am gestrigen Tage ereignete sich gegen 14:00 Uhr ein Verkehrsunfall bei dem ein LKW- Fahrer beim rückwärtigen Rangieren aus einer Nebenstraße ein Straßengeländer übersah und dieses beschädigte.

Am LKW und am Geländer entstand Sachschaden.





Eisleben, Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort – Unfallverursacher ermittelt



Durch eine 30-jährige Fahrzeugführerin wurde bekannt, dass sie am gestrigen Tage gegen 13:15 Uhr Beschädigungen an ihrem Fahrzeug feststellte, welche von einem unbekannten Fahrzeug verursacht wurden.

Ihr Fahrzeug hatte sie auf einem Parkplatz im Gewerbegebiet 3 E abgestellt. Aufgrund von zwei Zeugen, welche den Unfall beobachtet hatten, konnte das amtliche Kennzeichen des Unfallverursachers bekannt gemacht werden.

Der 82-jährige Fahrzeugführer des Fahrzeuges wurde umgehend aufgesucht und passende Beschädigungen an dessen Fahrzeug festgestellt. Nach seinen Einlassungen parkte er sein Fahrzeug aus der Parklücke aus, nahm jedoch keinen Zusammenstoß mit einem anderen Fahrzeug wahr und fuhr nach Hause.

Ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort wurde eingeleitet.



Sangerhausen, Auffahrunfall



Gegen 16:20 Uhr kam es am gestrigen Tage zu einem Auffahrunfall im Kreuzungsbereich der B86 in Richtung Erfurter Straße.

Zwei Fahrzeugführer befuhren hier hintereinander den Kreuzungsbereich mit der Absicht nach links in die Erfurter Straße abzubiegen.

Während des Abbiegevorgangs musste der 59-jährige PKW- Fahrer sein Fahrzeug verkehrsbedingt abbremsen, was die hinter diesem befindliche 57-jährige Fahrzeugführerin zu spät bemerkte und auf diesen auffuhr.

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.







Impressum:

Polizeiinspektion Halle (Saale)
Polizeirevier Mansfeld-Südharz
Friedensstraße 07
06295 Eisleben
Tel: (03475) 670-278 / 204
Fax:(03475) 670-210

Mail: za.prev-msh@polizei.sachsen-anhalt.de



Antworten