Polizeirevier Jerichower Land - Pressemitteilung Nr.: 125/2020 Burg, den 29. April 2020

Antworten
Benutzeravatar
Univers
Site Admin
Beiträge: 190
Registriert: Freitag 19. April 2019, 04:55

Polizeirevier Jerichower Land - Pressemitteilung Nr.: 125/2020 Burg, den 29. April 2020

Beitrag von Univers » Mittwoch 29. April 2020, 14:22

Polizeimeldung Polizeirevier Jerichower Land

Burg

Unfall mit Personenschaden

An der Zerbster Chaussee Ecke Zibbeklebener Straße kam es gestern Nachmittag zu einem Verkehrsunfall, bei dem der Fahrer eines Simson- Kleinkraftrades verletzt wurde.

Der 17-jährige Fahrer der Simson befand sich in der Zibbeklebener Straße und beabsichtigte nach links in die Zerbster Chaussee abzubiegen. Hierbei übersah der junge Fahrer einen Pkw, der aus Richtung Innenstadt in Richtung Möckern unterwegs war. Der Pkw stieß im Abbiegevorgang der Simson schließlich mit dieser zusammen, in deren Folge der Simson-Fahrer stürzte und verletzt wurde. Der Rettungsdienst kam zum Einsatz und brachte den Fahrer ins Krankenhaus. Lebensgefährliche Verletzungen bestehen nicht. An der Simson und auch am Pkw entstand Sachschaden.


Sachbeschädigung durch Graffiti

Die Polizei nahm die letzten beiden Tage Sachbeschädigungen durch Graffiti in der Ortslage Burg auf. An vier Tatorten - in der Berliner und Zerbster Promenade sowie am Ihle-Anger und der Koloniestraße wurden an Haus- und Grundstücksmauern sowie Garagentoren meterlange Schriftzüge mit blauer Farbe hinterlassen. Tatzeit ist vermutlich die Nacht vom Montag zum Dienstag. In den Schriftzügen wird der Kapitalismus und Corona angesprochen, weshalb der Staatsschutz ermittelt und Zusammenhänge überprüft.


Einsatz der Feuerwehr und Polizei

Weil sich dunkle Rauchwolken im Bereich der Zerbster Chaussee auftürmten wurden gestern Abend die Feuerwehr und Polizei alarmiert und rückten zum Paddenpfuhl im Bereich der Gartensparte aus. Dort konnte in einer Parzelle eine unkonventionelle Feuerstelle ausgemacht werden. Der Gartenbesitzer war zugegen. Vermutlich rührten die dunklen Wolken daher, weil der Mann offensichtlich Abfälle und Kunststoffe verbrannte. Der Mann wurde aufgefordert das Feuer zu löschen. Ein Verfahren wurde eingeleitet. Die Burger Feuerwehr war mit 15 Kameraden und zwei Fahrzeugen zugegen.


Unfall mit verletzten Personen

Heute Mittag beabsichtigte der Fahrer eines Pkw auf der B1 nach links in Richtung Burg/Brehm abzubiegen. Hier musste der Fahrer verkehrsbedingt halten, wodurch der dahinter befindliche Pkw auch gehalten hatte. Eine dahinter befindliche Fahrzeugführerin erkannte die Situation zu spät, machte noch eine Gefahrenbremsung aber fuhr dennoch auf den Vordermann auf. Die 19-jährige Fahrzeugführerin und ihr mitgeführtes Kleinkind wurden dabei leicht verletzt und ins Krankenhaus verbracht. Der Pkw wurde abgeschleppt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen, der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbei geleitet.

Genthin

Diebstahl Mountainbike

Binnen einer halben Stunde verschwand gestern Nachmittag ein Fahrrad, das vorschriftsmäßig von der Eigentümerin gesichert wurde.

Bevor die Eigentümerin gestern gegen 16:30 Uhr einen Spaziergang am Eichenweg machte, wurde ihr Fahrrad und das der Begleitung an einem Baum angeschlossen. Als die beiden Damen eine halbe Stunde später zu ihren Rädern zurückkamen, war das weiße Mountainbike des Herstellers „Bulls“ weg. Nachfragen der Geschädigten bei „Laubenpiepern“ der angrenzenden Gartenanlage brachten keine Erkenntnisse.



Impressum:

Polizeiinspektion Stendal
Polizeirevier Jerichower Land
Bahnhofstraße 29 b
39288 Burg

Beauftragter für Pressearbeit


Tel: +49 3921 920 198
Fax: +49 3921 920 305
Mail: za.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de



Antworten