Polizeirevier Jerichower Land - Pressemitteilung Nr.: 120/2020 Burg, den 23. April 2020

Antworten
Benutzeravatar
Univers
Site Admin
Beiträge: 190
Registriert: Freitag 19. April 2019, 04:55

Polizeirevier Jerichower Land - Pressemitteilung Nr.: 120/2020 Burg, den 23. April 2020

Beitrag von Univers » Montag 27. April 2020, 12:16

Polizeimeldung Polizeirevier Jerichower Land

Burg

Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz

Am Mittwochnachmittag wurden während der Streifentätigkeit auf einer Sporteinrichtung in Burg in der Roten Mühle Siedlung mehrere Personen festgestellt, welche dort u. a. Sport trieben.

Eine Person gab an, dass sie mit zwei Kindern Training macht, um den Kindern Abwechslung zu bieten. Es wurde mit den anwesenden Personen ein ausführliches Gespräch geführt. Gegen den Verantwortlichen wurde eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz gefertigt.


Burg

Fund von gestohlenem Pkw

Einer Person war vor zwei Wochen ein Pkw gestohlen worden. Umso überraschter war die Person, als er am Mittwochnachmittag sein Fahrzeug auf dem Parkplatz einer Einkaufseinrichtung auf dem Rolandplatz entdeckte. Das Fahrzeug war unverschlossen. In dem Fahrzeug selber befanden sich Gegenstände, welche dem Besitzer nicht gehörten. Die Kriminalpolizei wurde informiert und führte eine Spurensicherung an dem Fahrzeug durch.


Möckern OT Grabow

Personen mit Softair-Waffen im Wald

Während der Streifentätigkeit stellte die Polizei zwei Personen an einem Fahrzeug fest. Diese Personen führten augenscheinlich Schusswaffen bei sich. Bei der anschließenden Kontrolle wurden insgesamt 2 Kurz – und 2 Langwaffen im Fahrzeug entdeckt, welche sich als Softair-Waffen herausstellten. Beide Personen waren weder im Besitz eines Waffenscheins noch einer Waffenbesitzkarte. Die Waffen wurden sichergestellt und gegen beide Personen Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz gefertigt.



Sewina, KHK

Impressum:

Polizeiinspektion Stendal
Polizeirevier Jerichower Land
Bahnhofstraße 29 b
39288 Burg

Beauftragter für Pressearbeit


Tel: +49 3921 920 198
Fax: +49 3921 920 305
Mail: za.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de



Antworten