Polizeirevier Jerichower Land - Pressemitteilung Nr.: 124/2020 Burg, den 28. April 2020

Antworten
Benutzeravatar
Univers
Site Admin
Beiträge: 190
Registriert: Freitag 19. April 2019, 04:55

Polizeirevier Jerichower Land - Pressemitteilung Nr.: 124/2020 Burg, den 28. April 2020

Beitrag von Univers » Dienstag 28. April 2020, 17:48

Polizeimeldung Polizeirevier Jerichower Land

Diebstahl von Futtermittel aus Lagerhalle

27.04.2020 bis 07:30 Uhr, Möckern OT Drewitz

Durch einen Mitarbeiter wurde bei einer Lagerhalle auf einem Ferkelproduktionsgelände festgestellt, dass bisher unbekannte Täter das Schloss für eine Lagerhalle durchtrennten und sich Zugang verschafft hatten. Insgesamt wurden aus der Lagerhalle 333 Säcke verschiedene Maissaaten gestohlen, welche als Futtermittel gedacht waren. Die Schadenssumme beträgt ca. 30.000 Euro.

Diebstahl von Portemonnaies

27.04.2020, 16:30 Uhr, Genthin, Am Legefeld

Eine Geschädigte teilte der Polizei mit, dass sie mit ihrem Einkaufswagen in einem Geschäft „Am Legefeld“ war. Ihre Handtasche befand sich in einem Einkaufswagen. In dem Geschäft wurde sie dann von einer ihr unbekannten männlichen Person angesprochen und in ein Gespräch verwickelt. Die Geschädigte geht davon aus, dass vermutlich in diesem Zeitraum ihr Portemonnaie von einer weiteren Person gestohlen wurde.

Fast identisch erging es einem Ehepaar wenig später, welches ihren Einkauf in das Fahrzeug einlud. Das Paar wurde von einer ebenfalls männlichen Person angesprochen. Die Handtasche mit dem Portemonnaie stand zu diesem Zeitpunkt im Fußraum. Im Anschluss stellte das Ehepaar fest, dass sich das Portemonnaie nicht mehr in der Handtasche befand.

Wenige Stunden später wurden die beiden Portemonnaies durch einen Zeugen in einer leeren Mülltonne in Genthin in der Altenplatower Straße gefunden.

Kinder auf der Bundesstraße

27.04.2020, 22:00 Uhr, B 1 zwischen Hohenseeden und Parchen

Die Polizei bekam per Notruf die Mitteilung, dass sich zwei Kinder mit einem Hund auf der B 1 zwischen Parchen und Hohenseeden aufhalten. Die beiden Kinder sollten wegen schlecht sichtbarer Kleidung eine Gefahr für den Straßenverkehr sein. Die Polizei konnte die beiden Kinder (10 und 12 Jahre alt) und den Hund auf der B 1 feststellen. Die Kinder und der Hund wurden mit zur Dienststelle verbracht, wo sie von ihren Erziehungsberechtigten abgeholt wurden.


Sewina
Impressum:

Polizeiinspektion Stendal
Polizeirevier Jerichower Land
Bahnhofstraße 29 b
39288 Burg

Beauftragter für Pressearbeit


Tel: +49 3921 920 198
Fax: +49 3921 920 305
Mail: za.prev-jl@polizei.sachsen-anhalt.de



Antworten